Eine Gruppe aktiver Menschen eröffnete am 6. Januar 2003 den Umsonstladen in der Dresdner Neustadt. In dem Laden kann jede*r alte, nicht mehr benötigte, aber gut erhaltene und noch funktionstüchtige Dinge abgeben, die von Anderen mitgenommen und weiterverwendet werden. Hose, Buch oder Teller bekommen ein neues zuhause und landen nicht im Müll.