Singasylum ist ein interkulturelles und interreligiöses Chorprojekt für Geflüchtete und Anwohner*innen der Dresdner Stadtteilen Leuben, Zschachwitz und Laubegast. Das musikalisches Repertoire setzt sich aus Geschichten, Kinderliedern, Hymnen und Kanons aus den Heimatländern der Mitglieder zusammen. Unter professioneller Chorleitung treffen sich die ca. 30 Teilnehmer*innen jede Woche.