Das Dresdner Getränkekollektiv hinter der regional-produzierten Kolle-Mate setzt sich mit aktuellen politischen und globalen Fragen auseinander. Als Kollektiv organisiert hat jede Stimme im Team das gleiche Gewicht. Das Unternehmen setzt sich aus Überzeugung auf verschiedenen Ebenen für Nachhaltigkeit ein und stellt sich den Herausforderungen. Tagesaktuelle Themen werden diskutiert, Vorgehensweisen in Frage gestellt und neue Handlungsoptionen erprobt. Dabei ist jeder Schritt gut durchdacht. Sie vertreten die Meinung, dass Unternehmen politisch Haltung zeigen müssen und sind deshalb nicht nur auf Demonstrationen aktiv, sondern machen ihren Standpunkt auch kreativ auf den Etikettenrückseiten deutlich.